Schwimmen war COOL!!

 


Am Montag und Dienstag in der ersten Woche, waren wir in den Schwimmbädern Esselbad und Aqua-Magis. Dort hatten wir viel Spaß und haben ordentlich Terror geschoben! Am Montagmorgen sind wir ins Esselbad über die Kückelheimer Höhe gewandert, es war ziemlich warm. Als wir da waren, haben wir uns direkt umgezogen, damit wir schnell ins kühle Wasser springen konnten. Im Esselbad gab es auch einen Innenbereich, mit einer Rutsche, einem Whirlpool, einem Becken und einem Dampfbad. Draußen waren auch ein Becken, eine kleine Rutsche, ein Volleyballfeld und ein kleines Fußballfeld. Die Gruppenleiter haben auf großen Gummireifen gelegen und wir haben versucht sie herunter zu schmeißen, doch als wir gerade auf den Reifen waren haben die Leiter uns heruntergeschmissen. Das hat viel Spaß gemacht. Um Fünf Uhr wurden wir dann mit Autos wieder zum Lager zurück gebracht. Am Abend hatten wir dann richtig Kohldampf, und es gab Nudeln mit Poloneesääh !

 

 

Am Dienstag sind wir nach Aqua-Magis gefahren. Morgens gab es Toast und Brot mit Belag. Um halb Zehn kam dann der Bus der uns nach Aqua-Magis gebracht hat. Die Fahrt dauerte 45 Minuten, bis wir dann da waren. Im Aqua-Magis haben wir dann Armbanduhren ähnliche Armbänder bekommen. Damit konnten wir unsere Schließfächer auf –und zumachen. Als wir dann endlich Drinnen waren sprangen die Meisten ins Wasser. In Aqua-Magis gab es viele Rutschen, ein Wellenbecken, ein Solebad, ein Whirlpool und zwei große Becken. Die Gruppenleiter und unsere Rucksäcke waren draußen, während wir drinnen getobt haben. Die Rutschen waren alle cool. Eine Rutsche war erst ab 14 Jahren. Dafür die anderen alle ab

 

 

6 Jahren. Die erste Rutsche war Blau sie hatte viele Kurven und einen Zwischenbereich. Die zweite Rutsche war sehr breit und hatte auch viele Kurven. Die dritte Rutsche war schwarz und beim rutschen sah man nichts und an einer Stelle ging es steil herunter. Die vierte Rutsche war eine Loopingrutsche, wo man sich hineinhängen musste und dann musste man loslassen und fiel ca. fünf Meter, bis dann der Looping kam. Beim Wellenbad gab es eine Verbindung zum Strudel der leider defekt war . Bei dem großen Becken gab es einen 1 Meter Turm und einen 3 Meter Turm. Einmal sind alle hintereinander hergesprungen. Das war sehr witzig und dann haben alle gesungen.

 

 

Die Leiter waren am Becken und haben uns dann die ganze Zeit gedöppt und dann haben wir versucht auch die Leiter zu döppen, das haben wir aber leider nicht geschafft . Wenn wir Hunger hatten haben wir ein Apfel, ein Schokoriegel und ein Brötchen bekommen. Um fünf Uhr mussten wir dann leider wieder zurückfahren. Der Busfahrer war mies gelaunt bei der Rückfahrt, wir haben gerufen bei einem Kreisverkehr „Extrarunde! Extrarunde! Hey! Hey!“ und er ist einfach weitergefahren . Als wir da waren waren alle Erschöpft.

Am Abend gab es noch Brot mit Belag .

 

 

Das hat alles viel Spaß gemacht!!!


Ende

 

Geschrieben von:

Rico und Basti

 

 Copyright © 2021 www.ferienlager-kueckelheim.de  Rights Reserved.